Stellenausschreibung

Donnerstag, 22. Juni 2017

Die Antidiskriminierungsberatung Brandenburg des Vereins
Opferperspektive e.V. sucht zum 01.09.2017

Eine Projektreferent*in für Antidiskriminierungsarbeit und
Einzelfallberatung mit einem Stellenumfang von 30 Stunden

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ führt die
Antidiskriminierungsberatung ein Modellprojekt in zwei Regionen
Brandenburgs durch, mit dem neue Ansätze im Umgang mit rassistischer
Diskriminierung im berufsbildenden Umfeld und am Arbeitsplatz entwickelt
werden. Neue Zugänge zu Betroffenen sollen eröffnet und erprobt werden
und Arbeitnehmer*innenvertretungen, Arbeitgeber*innen sowie andere
Multiplikator*innen im Arbeitsumfeld für das Themenfeld sensibilisiert
werden. Über die Projektarbeit hinaus, ist die/der neue Kolleg*in in der
aufsuchenden, landesweiten Einzelfallberatung tätig.


Genauere Stellenausschreibung und Anforderungen siehe Anhang

Bewerbung:

Bitte die Bewerbung in Form eines aussagekräftigen Motivationsschreibens
und eines tabellarischen Lebenslaufes (ohne Zeugnisse, Bescheinigungen,
Foto, Angaben zu Alter oder Familienverhältnissen)
ausschließlich per E-Mail an antidiskriminierung@opferperspektive.de

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2017.
Bewerbungsgespräche finden am 17. August 2017 statt.

Aufgrund der speziellen Anforderungen der Tätigkeit werden People of
Color, Schwarze Menschen, Menschen mit Migrationsgeschichte und/oder
Muslime bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.